Concorso Sportivo

Am 16. September stehen wahre Helden der Rennstrecke im Mittelpunkt: Zum zweiten Mal findet der Concorso Competizione Sportivo statt. Diesmal vor der wunderbaren Kulisse des Klosters Fürstenfeld bei München. Während der Motorworld Oldtimertage Fürstenfeld (15. & 16. Sept) stellen sich auf den Wiesen vor dem Kloster rund 20 automobile Legenden dem Wettbewerb Concorso Sportivo, einem Concours, der sich ausschließlich Fahrzeugen mit echter Rennhistorie widmet.

Der Concorso Sportivo ist eine Zeitreise durch die Historie des mobilen Rennsports: Beginnend in den 1920er und 30er Jahren, in denen mutige Automobilisten die gezeigten Raritäten über die Ziellinie steuerten, bis hin in die wilden 60er und 70er Jahre, in denen der Motorsport zum Symbol des Wirtschaftswunders wurde – von Formel 1 Siegerfahrzeugen bis hin zu Ausdauersprinter aus Le Mans.

Eingeladen sind alle Besitzer von Rennboliden aus dem Rennsport, wie Rallyefahrzeuge, Tourenwagen, Formelfahrzeuge, Vorkriegsrennwagen oder auch Bergrennfahrzeuge. Bewertet wird in unterschiedlichen Klassen.

Die kostenlose Teilnahme am Concorso ist nur auf Bewerbung und daraufhin persönliche Einladung möglich. Der Eintritt für Besucher ist kostenlos.

Die Rennfahrzeuge treten in 7 Klassen an:

Klasse A: Dragster und Hot Rods
Klasse B: Grand Prix Fahrzeuge
Klasse C: Legends of Heroes – Rennfahrzeuge der Vorkriegsära
Klasse D: Rallye- und Bergrennfahrzeuge
Klasse E: Langstrecken & Endurance Rennwagen
Klasse F: Formel Fahrzeuge

 

Classic Concours – „Sportlichkeit und Eleganz”

Sportlichkeit wiederholt sich auch als Thema in dem neu auferlegten Classic Concours, der zeitgleich mit dem Concorso Sportivo stattfindet. Hier sind es vor allem die eleganten Sportwagen und fließenden Formen, die das Concours Feld bestimmen. Zum Beispiel in dem Sonderfeld „80 Jahre Volkswagen Käfer“, in dem vor allem die sportlichen Derivate mit Volkswagen Käfer Basis, wie Karmann Ghia, Bonito, Puma, Colani, Decker und Salzburg Käfer und weitere formschöne Aufbauten auf Käfer Basis das Bild bestimmen.

In einer Klasse „Vom Wind geformt“, werden Fahrzeuge mit aerodynamischer und windschnittiger Karosserie dem Publikum und der Jury präsentiert. Hier sind es vor Allem die unterschiedlichen Formen, die man in den 50er bis 70er Jahren für die GT Fahrzeuge entworfen hatte und ein breites Bild über die Entwicklung des aerodynamischen Designs vermitteln. Vom elegant gestalteteten Alfa Romeo SS bis hin zu der flachen keilförmigen Form des Matra Murena, wird die gesamte Bandbreite der Aerodynamik gezeigt.

Besonders stilvoll wird es in der Klasse „Italienische Sportwagen bis 1975“. Hier sind es vor allem die sportlichen Marken, die das Feld dominieren werden, wie Alfa Romeo, Maserati und Ferrari. Aber auch weniger für ihre Sportwagen bekannte Marken wie Fiat oder Lancia. Wir freuen uns schon jetzt über die vielfältigen Bewerbungen.

Ein besonderes Sonderfeld in diesem Jahr widmet sich den Oldtimer Fahrzeugen aus den ehemaligen Sowjet und Ostblock Staaten. Gesucht werden Fahrzeuge wie Tatra, Lada, Tschaika, Gaz, Skoda, Moskvitsch, ZAZ, Volga oder anderen Fahrzeugen.

Hier noch einmal in der Zusammenfassung aller Klassen des Classic Concours:

Klasse 1: Prestige Cars – Luxusfahrzeuge aus der Vorkriegsära
Klasse 2: Italienische Sportwagen bis 1975
Klasse 3: Sonderkarosserien „Aerodynamica – Vom Wind geformt““
Klasse 4: 80 Jahre Volkswagen Käfer
Klasse 5: 70 Jahre Porsche bis 1988
Klasse 6: Fahrzeuge aus dem Ostblock
Klasse 7: Route 66 – Amerikanische Klassiker bis 1978

 

Das Bewerbungsverfahren für 2018

Bewertung

Die gemeldeten Fahrzeuge werden von einer fachkundigen Jury nach speziell vorgeschriebenen Kriterien bewertet. Neben dem allgemeinen Zustand spielen natürlich Originalität, Besonderheiten und Zustand des Fahrzeugs eine große Rolle. Eine eventuelle Patina eines Fahrzeugs ist also keineswegs ein Nachteil. Youngtimer, Fahrzeuge die mindestens 20 Jahre alt sind, werden bei uns seit Jahren gerne als Mitstreiter aufgenommen und haben auch schon erfolgreich gesiegt.

Die Kriterien der Bewertung werden streng eingehalten und laufend nach den Vorgaben der Federation Internationale Vehicules Anciene  FIVA angepasst, sofern dort Änderungen erfolgen.

 

Anmelden

Interessenten können ihr Fahrzeug zum Concours d’Elegance für Auto oder Motorrad anmelden. Die Bewerbung und Teilnahme ist kostenlos, aber verbindlich.

> Concorso Sportivo + Classic Concours Auto

Der Concours D´Elegance für Fahrzeuge findet vor der barocken Kulisse des Klosters Fürstenfeld statt. In 2018 können Sie sich mit ihrem Klassiker für folgende Klassen bewerben:

Klasse 1: Prestige Cars – Luxusfahrzeuge aus der Vorkriegsära
Klasse 2: Italienische Sportwagen bis 1975
Klasse 3: Sonderkarosserien „Aerodynamica – Vom Wind geformt““
Klasse 4: 80 Jahre Volkswagen Käfer
Klasse 5: 70 Jahre Porsche bis 1988
Klasse 6: Fahrzeuge aus dem Ostblock
Klasse 7: Route 66 – Amerikanische Klassiker bis 1978

Für jede der Klassen gibt es einen Preis für den Klassensieger. Aus den Klassensiegern wird das Fahrzeug Best of Show gewählt. Ferner gibt es noch in den Klassen einzelne Sonderpreise.

Wir nehmen Ihre Daten streng vertraulich auf und geben Ihnen auch die Möglichkeit, Ihr Fahrzeug anonymisiert zu zeigen, kontaktieren Sie uns dazu bitte telefonisch oder vermerken Sie eine Rückrufbitte auf Ihrer Anmeldung, damit wir Ihre Wünsche umfassend berücksichtigen können.

Alle Teilnehmer erhalten vom Veranstalter eine Familienkarte (gültig für 2 Erwachsene und alle begleitenden Kinder) für freien Eintritt am Ausstellungstag.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

 

Haftung

Der Veranstalter lehnt gegenüber den Teilnehmern (Bewerber, Fahrer und Beifahrer) jede Haftung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ab, die vor, während und nach der Veranstaltung eintreten. Die Teilnehmer verzichten für sich und ihre Angehörigen durch Abgabe ihrer Bewerbung für jeden im Zusammenhang mit dieser Veranstaltung erlittenen Schaden auf jedes Recht des Vorgehens oder Rückgriffs gegen den Veranstalter, dessen Mitarbeiter und Helfer, gegen andere Behörden, Servicedienste und  Personen, die mit der Organisation der Veranstaltung in Verbindung stehen. Die Teilnehmer verzichten für sich und ihre Angehörigen auf ihr Recht zur Anrufung ordentlicher Gerichte. In den Verzicht sind auch die dem Verzichtenden gegenüber unterhaltsberechtigte Personen einbezogen. Die Teilnehmer nehmen auf eigene Gefahr an dieser Veranstaltung teil und tragen die zivil- und strafrechtliche Verantwortung  für alle von ihnen und ihrem Fahrzeug verursachten Schäden.